Hotel Gastwerk in Hamburg

Um den Geburtstag unserer Trauzeugin zu feiern, haben wir uns für das Hotel Gastwerk in Hamburg entschieden. Vor ein paar Jahren haben wir dort – damals noch ohne Kinder – Silvester gefeiert und haben uns dort wohlgefühlt. Das Hotel war und ist ein toller Ausgangspunkt, um Hamburg zu entdecken.

Die Lage

Das Hotel liegt sehr verkehrsgünstig im Bahrenpark. Die Autobahnausfahrt Bahrenfeld ist nur wenige Minuten entfernt.

 Mit dem Taxi sind es vom Flughafen ca 20 Minuten. Altona und die Elbe sind zu Fuss zwischen 25 und 30 Minuten erreichbar. Im Bahrenpark gibt es eine Apotheke, einen Aldi und einen Edeka, sowie einen Holmes Place.

 

Das Hotel Gastwerk in Hamburg

Das Hotel Gastwerk in Hamburg ist eigentlich ein Tagungshotel. Es ist in ein altes Gas(t)werk gebaut worden. Die Zimmer haben daher einen modernen industriellen Touch und sind schön eingerichtet und sauber. Einziges kleines

Minus bei den Zimmern: Die Samsung Fernseher auf den Zimmern haben ihre neuesten Jahre schon hinter sich.

Das Personal war zu uns immer sehr freundlich, lösungsorientiert und zuvorkommend.

Für ein wirklich modernes (Tagungs-)Hotel fehlte uns eigentlich ein Fitnessraum und / oder ein Pool. Zwar ist nebenan ein Holmes Place, welcher auch ziemlich cool gemacht ist, aber eine Tagesmitgliedschaft als Hotelgast gibt es dort halt leider nicht.

Parkplätze gab es vor dem Hoteleingang selber nicht immer genug. Dafür gibt es auf den Strasse rund um das Hotel eigentlich ausreichend Parkmöglichkeiten.

Essen

Das Restaurant im Hotel Gastwerk in Hamburg heisst Mangold und ist wirklich das, was der Name sagt: Gold. Wir haben sehr gut dort gegessen. Das Personal war auch hier sehr freundlich und zuvorkommend. Die Preise waren zwar nicht sehr günstig, aber das dafür Gebotene war es auf jeden Fall wert. 

Kleines Minus für die Kindergerichte: Die Kindernudeln waren ziemlich „al-dente“, aber vielleicht bin das auch nur ich.

Kinder

Die Kinder waren im Hotel sehr willkommen. Auch als sich die beiden im Rezeptionsbereich amüsiert haben, war das kein Grund zur Unruhe. Spielplatz war keiner in der Nähe zu finden. Eine Spielecke für die Kleinen suchte man im Hotel vergeblich.

Wir haben eine Zimmerkategorie buchen müssen, in die zwei Kinderbetten reinpassten. Trotzdem war es immer noch ziemlich eng. Das nächste Mal muss es dann wohl ein grösseres Zimmer sein.

Fazit

Plus: Schönes Erlebnis, stylisches Zimmer, tolles Personal, hervorragendes Essen, OK Lage

Minus: Für Kinder nur mittelmässig geeignet, mit 236 EUR pro Nacht ohne Frühstück ziemlich teuer