Teil 2 – Unser Zuhause in Kopenhagen – Lyngby

Wir haben uns für unser Zuhause in Kopenhagen den Vorort Lyngby ausgesucht. Ich habe wie fast immer unser Haus über Airbnb gebucht; und wir waren auch dieses Mal wieder happy mit unserer Entscheidung.

Zuhause in Kopenhagen – Lage

Das Haus liegt wunderschön in Kongens Lyngby. Ich fand das perfekt. Man ist in 15 Minuten mitten in Kopenhagen und in 1 Minute im Tierpark: einem Riesenwald mit Rehen, Hirschen usw.

Da wir ja Johnny dabei haben, unseren Labrador, hätte der Ort gar nicht besser liegen können. Wir konnten im null komma nix mit ihm Gassi gehen. Tilda hat viel im Wald gespielt, Stöcke gesammelt und Rehe beobachtet.

„Unser“ Zuhause in Kopenhagen

Das Haus hat 2 Schlafzimmer und ein Wohnzimmer mit Kamin, Esszimmer mit offener Küche, ein Bad mit Waschmaschine und Trockner, die wir wirklich brauchen. Ich habe gelernt, dass es toll ist mit komplett gewaschener Wäsche zum nächsten Haus zu reisen. Und mit den Kindern hab ich tatsächlich – wie auch zuhause – fast täglich einen Waschmaschine gewaschen.

Das Haus ist hübsch eingerichtet. Dadurch fühlt man sich wirklich ab der ersten Minute wohl. Der Vermieter ein junggebliebener Däne um die 65 und sein Hund leben nebenan. Sie waren immer bereit zu helfen, Fragen zu beantworten oder Tipps zu geben. Er sammelt alte Porsche und verkauft sie auch. Ich habe noch nie so viele tolle Porsche auf einem Fleck gesehen.

 

 

Jægersborg Dyrehave

Der Park am Haus heisst Jægersborg Dyrehave und ist wirklich besonders. Er hat die ältesten Eichen der Welt im und wurde Dänemark vom König von England geschenkt. Er ist so verwinkelt und riesig, dass ich mich tatsächlich an einem Tag, als ich mit Johnny spazieren ging verlief und nicht mehr raus fand. Raphi hat mich dann raus navigiert. An diesem Tag habe ich das erste Mal gewusst, warum Raphi immer sagt, ich soll ein Handy mitnehmen, wenn ich rausgehe. Bis jetzt habe ich immer drüber gelacht, von da an war ich wirklich dankbar. Auch an Apple’s Freunde App.

Es ist ein komisches Gefühl: Obwohl ich ja wusste, dass ich irgendwann wieder rausfinden würde, bin ich plötzlich leicht panisch und unruhig geworden. Ich hatte das Gefühl, ich laufe immer tiefer ein in den Wald und sehe gar kein Ende mehr, nur Bäume und Wald. Raphi hat mich dann mit der Freunde App gefunden und mir geholfen, den Weg wiederzufinden. Danach musste ich erstmal eine Stunde Mittagsschlaf halten. Ich war fix und fertig; glücklicherweise nicht nur ich, sondern Johnny auch.

Zuhause in Kopenhagen ? Lyngby Fazit

Also für mich ganz klar: Lyngby ist ein super Ort zum Wohnen, wenn man gerne nah an der Natur wohnen und trotzdem sofort in Kopenhagen sein möchte.